Jetzt unsere Chance nutzen - Ihr Appell gegen sexuellen Missbrauch und sexuelle Gewalt

Schreiben Sie Briefe und E-Mails an die Bundestagsabgeordneten von CDU, CSU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP, der wahrscheinlich nächsten Bundesregierung zur Aufnahme unserer Forderungen in den Koalitionsvertrag 2017 - 2021.

____________________________________________________________

möglicher E-Mail- oder Brieftext

[Betreff] Aufnahme des Schutzes vor sexuellem Missbrauch in den Koalitionsvertrag 2017-2021


Sehr geehrte(r) Herr/ Frau ...,

 

in Deutschland leben 1,6 Millionen Kinder und Jugendliche, die von sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt betroffen sind. In JEDER Schulklasse sind mindestens zwei Mädchen und ein Junge betroffen. Deshalb muss Prävention sexuellen Missbrauchs Schule machen, deutschlandweit. Bei dem Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt darf es keinen Unterschied machen, in welchem Bundesland ein Kind lebt  oder in welche Schule es geht. Wir müssen jedem Kind eine Chance auf ein Aufwachsen ohne sexuellen Missbrauch geben.

 

Wir bitten Sie, sich bei den anstehenden Koalitionsverhandlungen für die Aufnahme des Schutzes von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt als eine im Koalitionsvertrag verankerte Aufgabenstellung für die neue Koalitionsregierung einzusetzen. Wir brauchen in Deutschland einen wesentlich besseren Schutz der Kinder und Jugendlichen. Prävention bedeutet aufzuklären, zu sensibilisieren, bestehenden Missbrauch frühzeitiger aufzudecken und den betroffenen Kindern und Jugendlichen eher zu helfen.

  • Übernehmen Sie Verantwortung für den Schutz der Kinder und Jugendlichen in Deutschland vor sexuellem Missbrauch und sexueller Gewalt und machen Sie Prävention sexuellen Missbrauchs in allen Schulen verbindlich.
  • Gewährleisten Sie, dass alle Kinder und Jugendlichen über sexuellen Missbrauch aufgeklärt werden und sie Worte für das, was ihnen geschieht, erhalten.
  • Stellen Sie sicher, dass JEDE Schule ein institutionelles Schutzkonzept implementiert und dieses lebt.
  • Tragen Sie dafür Sorge, dass Lehrerinnen und Lehrer qualifiziert und kompetent mit den Themen sexueller Missbrauch und sexueller Gewalt umgehen können. Sorgen Sie für die notwendige pädagogische Aus- und Weiterbildung.
  • Ermöglichen Sie die Sicherstellung von externer Beratung und Hilfe für betroffene Kinder und Jugendliche, für nicht missbrauchende Erwachsene und für die Schulen. Bundesweit.
  • Schaffen Sie die gesetzlichen Grundlagen, die Strukturen und Rahmenbedingungen für die bundesweite schulische Prävention sexuellen Missbrauchs und gewährleisten Sie die Sicherstellung der dafür notwendigen Ressourcen.

Der Schutz vor sexuellem Missbrauch ist Aufgabe der erwachsenen Gesellschaft. Bitte tragen Sie mit Ihrem Engagement einen Teil dazu bei, dass Kinder und Jugendliche besser geschützt sind und ihnen eher geholfen werden kann. Machen Sie sich stark für Kinderrechte und geben Sie allen Kindern eine Chance auf ein sicheres Aufwachsen ohne sexuellen Missbrauch.

Herzlichen Dank.

Mit freundlichen Grüßen


E-Mail-Adressen Ihrer Abgeordneten

CDU   CSU   Grüne   FDP
             

Informationen zu den Abgeordneten des Deutschen Bundestages:

http://www.bundestag.de/abgeordnete/biografien oder

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Mitglieder_des_Deutschen_Bundestages_(19._Wahlperiode)

  

E-Mail-Adresse:

vorname.nachname@bundestag.de

 

Postadresse

Vorname Name, MdB; Deutscher Bundestag; 11011 Berlin, Platz der Republik 1


Download
Musteranschreiben.docx
Microsoft Word Dokument 20.3 KB

Teilen Sie die Aktion und Ihre Appelle auf Twitter und Facebook. Sagen Sie es weiter.